• Fürsorge

    Unsere erwachsene Tochter hat mir ein sogenanntes «Benediktuskreuz» aus dem Urlaub mitgebracht. Sie hatte es von jemandem als Geschenk bekommen, den sie auf einem Campingplatz kennengelernt hatte.Das Kreuz trägt viele Inschriften, deren Sinn ich aber bis auf das Wort PAX (lateinisch für Frieden) nicht verstehen konnte, da es sich um Abkürzungen handelt. Mit Hilfe des Internets habe ich mehr über das Benediktuskreuz erfahren. Ihm wurden magische Kräfte zugeschrieben, so dass es als Schutzamulett gegen Krankheiten, Unfall, und sonstige Gefahren eingesetzt wurde. Es gab Zeiten, in denen das Benediktuskreuz im Volksglauben sehr verbreitet war und wie ein Zaubermittel eingesetzt wurde, so dass es von einzelnen Bischöfen verboten wurde. Trotz dieser Details…

  • Es geht auch anders

    Um eine Schraube anzuziehen, muss man sie im Uhrzeigersinn, also rechtsherum drehen. Aber manchmal geht es andersherum: es gibt auch Schrauben mit Linksgewinde. Sie sind aber selten. Ebenfalls selten sind linksdrehende Schneckenhäuser bei Weinbergschnecken. Auf etwa 20 000 bis 40 000 Weinbergschnecken mit einem rechtsgerichteten Haus kommt eine, deren Haus in die andere Richtung gedreht ist! Deshalb gilt eine solche Schnecke als etwas Besonderes und wird auch Schneckenkönig genannt. Bei den Menschen sind Linkshänder häufiger als Schneckenkönige bei den Schnecken. Trotzdem wurde ihnen bis vor wenigen Jahrzehnten wenig Verständnis entgegengebracht. In der Schule wurden sie gezwungen, mit der rechten, statt mit der linken Hand zu schreiben. Die archimedische Schraube, die…

  • Sein Reich, Seine Kraft, …

    «Was würde Jesus wohl dazu sagen»? Diese Frage hört man manchmal und sie hat den Unterton des Vorwurfs, angesichts einer Situation, die jemand missbilligt. Die Antwort hätte den Charakter der Aussage, dass die Grossmutter sich im Grabe herumdrehen würde, wenn sie das wüsste, nur dass man das von Jesus nicht sagen kann. Oder ein Pfarrer stellt in einer Predigt, die Frage. «Was würde Jesus heute dazu sagen»? Es ist nur scheinbar eine offene Frage, denn wer auf der Kanzel steht, meint ja die Antwort zu kennen. Die Person, die predigt, liest die Antwort aus ihrer Deutung eines Predigttextes heraus, oder sie hat sogar den Predigttext passend zu der Antwort herausgesucht, die die Leute hören sollen. Es…

  • Sich nach oben winden

    Trachtet nach dem, was oben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist. Kolosser 3, 2 Du nimmst mich auf und richtest meinen Blick nach oben, ins Licht. Es fällt mir leicht, die Stufen unter meinen Füßen zu erklimmen, denn die Kraft deines Strudels trägt mich empor. Im Kreis gehend trete ich nicht an der Stelle, sondern schwinge mich in die Höhe, geborgen wie im Haus einer Schnecke.

  • Unter dem Schirm…

    Wenn an einem heißen Sommertag ein Gewitter aufzieht und Platzregen einsetzt, reisen meine Gedanken unmittelbar in die Vergangenheit:Wir sitzen als Familie auf der Terrasse unter unserem großen Sonnenschirm am Tisch. Im Sommer haben wir mehr oder weniger draußen gelebt.  Bei den ersten Anzeichen für ein Gewitter haben wir schnell den Tisch abgeräumt.Mein Vater hat dann zwei unserer Gartenstühle nahe an die Hauswand geschoben. Sobald der Regen eingesetzt hat, hat mein Vater den roten Sonnenschirm aus der Halterung gelöst und sich mit dem Schirm in der Hand auf einen der Stühle gesetzt. Eines von uns Kindern ist auf seinen Schoss geklettert, das andere auf den freien Gartenstuhl und hat sich fest an…