• Installation «…hinter den Wolken…»

    Bereits zum vierten Mal präsentiert die Bahnhofkirche in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen St. Lukasgesellschaft für Kunst und Kirche ein speziell für ihren Raum der Stille geschaffenes Kunstwerk. Vom 28. August bis zum 29. Oktober ist Installation «…hinter den Wolken…» zu sehen, das laut dem Künstler Hans Thomann «Freude, Trost, Hoffnung und Zuversicht ausstrahlen» soll.

  • Friedenslicht in der Bahnhofkirche

    Vom 18. Dezember bis zum 8. Januar kann zu den Öffnungszeiten das Friedenslicht aus Bethlehem in der Bahnhofkirche abgeholt werden.Beachten Sie bitte folgende Hinweise für den Transport des Lichtes in öffentlichen Verkehrsmitteln: Offizielle Transportkerzen erhalten Sie bei uns zum Preis von CHF 4.50. Weitere Informationen zum Friedenslicht finden sie hier . Weg-Wort zum Friedenslicht:

  • Feiern Sie Heiligabend mit uns!

    Auch dieses Jahr haben wir am 24. Dezember ein Programm mit mehreren Angeboten zusammengestellt. Das Seelsorgeteam und die freiwilligen Mitarbeitereinnen und Mitarbeiter heissen Sie herzlich willkommen. Sie können wählen, woran Sie teilnehmen wollen:

  • Schöpfungskrippe

    Vom 30. November 2023 bis zum 8. Januar 2024 kann in der Bahnhofkirche zu den Öffnungszeiten die Schöpfungskrippe des peruanischen Künstlers Maximiniano Ochante besichtigt werden.Kein Ochs und kein Esel sind bei dieser Weihnachtskrippe zu erkennen. Aber ganz viele andere Tiere tanzen wie in einem Strudel um die Heilige Familie in der Mitte. Ihre paarweise Anordnung erinnert an die alttestamentliche Geschichte der Arche Noah. Und am oberen Bildrand verweist der Künstlermit der Darstellung von Gottvater, Sonne, Mond und Sternen auf den Anfang der Zeiten. Maximiano Ochante Lozano stammt aus Ayacucho, Peru. Dieser Ort in den Anden ist bekannt für die sogenannten «retablos». Wie der Name andeutet, sind diese den kirchlichen Altarbildern nachempfunden,…

  • Weg-Wort-Reihe „Im Bahnhof erlebt“

    Ende September und Anfang Oktober 2023 gab es zum ersten Mal eine Reihe von Weg-Worten von oder über Menschen, die im Hauptbahnhof arbeiten oder gearbeitet haben. An vier aufeinanderfolgenden Montagen berichtete jemand aus dem Kleidergeschäft „BIG“, aus der Bahnhofsapotheke, aus der Bücherhandlung Barth und aus dem Reisezentrum der SBB. Hier können Sie diese Weg-Worte sowie deren Ankündigung als PDF herunterladen: